Wie wird Missbrauch verhindert?

Auch in der Sozialhilfe gibt es Menschen, die mit falschen Angaben oder durch das Verheimlichen von Einnahmen versuchen, ungerechtfertigte Leistungen zu erhalten.

Die Sozialhilfe verfügt heute über ein wirksames System von Kontrollinstrumenten, um Missbrauch zu verhindern oder aufzudecken. Umfassende Kontrollen gehören zum Alltag der Sozialdienste. Unterstützte Personen sind verpflichtet, ihre finanziellen, familiären und gesundheitlichen Verhältnisse vollständig offen zu legen.

Die Sozialdienste überprüfen alle Angaben. Sie können bei anderen Behörden, bei Sozialversicherungen, bei Banken, bei Arbeitgebern und Wohnungsvermietern sowie bei Ärztinnen und Ärzten zusätzliche Informationen einholen. Dank diesem engmaschigen Netz von Kontrollen kann der Missbrauch von Sozialhilfeleistungen wirksam bekämpft werden.

In unklaren Fällen setzen die Sozialdienste zudem «Sozialdetektive» ein. Diese klären die Verhältnisse umfassend ab. Dazu machen sie auch Hausbesuche und Internetrecherchen.

-> weitere Fakten.