Warum braucht es Sozialhilfe?

Wir sind alle gegen verschiedene Risiken wie Invalidität, Krankheit und Arbeitslosigkeit versichert. Und die meisten von uns haben eine gute Altersvorsorge. Das verdanken wir den Sozialversicherungen.

Die Sozialversicherungen decken aber nur einen Teil der Risiken ab. Wenn beispielsweise nach einer Scheidung das Geld nicht mehr reicht, gibt es keine Leistungen einer Sozialversicherung. Und: Sozialversicherungen richten ihre Leistungen oft nur während einer begrenzten Zeit aus.

Die Sozialhilfe schliesst alle Lücken im System der sozialen Sicherung. Sie ist eine Auffang-Einrichtung für alle. Sie bewahrt Menschen vor Armut, Verelendung und Ausgrenzung. Die Sozialhilfe trägt so wesentlich zum sozialen Frieden in der Schweiz bei und garantiert, dass alle Personen menschenwürdig leben können.

Im Kanton Bern beziehen ca. 46’500 Personen Sozialhilfe. Das sind 4,6% der Bevölkerung. Das grösste Risiko, von Sozialhilfe abhängig zu sein, haben Kinder und Jugendliche. Diese machen einen Drittel der unterstützten Personen aus.

-> weitere Fakten.